Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Bilaterale Beziehungen zwischen Deutschland und Mexiko

15.12.2017 - Artikel

Bereits Alexander von Humboldts Bericht über seine Mexiko-Reise von 1803/04 hat die Faszination Deutschlands für Mexiko geweckt. Sie ist seither ungebrochen. Umgekehrt erfreut sich auch Deutschland traditionell hohen Ansehens in Mexiko.

Die bilateralen Beziehungen stehen auf einer sehr soliden Basis: 2015 fand die erste Sitzung der deutsch-mexikanischen Binationalen Kommission (BNK) zu den Themen Politik, nachhaltige Entwicklung, Umwelt und Klimawandel, Wissenschaft, Forschung und Innovation, Wirtschaft und Energie sowie Kultur und Bildung statt. Die BNK dient der stetigen Vertiefung der deutsch-mexikanischen bilateralen Beziehungen. Sie tagte erneut im Mai   2017 in Mexiko. . Am 11./12. April 2016 stattete der mexikanische Staatspräsident Peña Nieto Deutschland einen Staatsbesuch ab. Es wurden 13 Abkommen gezeichnet - u.a. zu Energie, Klima und Korruptionsbekämpfung. Zur Vorbereitung des G20 Gipfels in Hamburg statte Bundeskanzlerin Dr. Merkel vom 9. bis 10. Juni Mexiko einen Besuch ab.

Mexiko und Deutschland präsentierten sich zudem im Zeitraum Juni 2016 bis Juni in aufwendigen Länderschauen im jeweils anderen Land. Das Mexikojahr in Deutschland eröffnete Staatspräsident Peña Nieto im April 2016. BM Steinmeier eröffnete das Deutschlandjahr in Mexiko, das über 1.400 Veranstaltungen in den Bereichen Wissenschaft, Wirtschaft, Nachhaltigkeit, Kunst und Kultur umfasste, am 6. Juni 2016 in Mexiko-Stadt. Bundeskanzlerin Dr. Merkel beendete gemeinsam mit StP Peña Nieto das Deutschlandjahr in einer feierlichen Zeremonie. 

Mexiko sieht in Deutschland einen wichtigen Partner in Europa, von dem man ein starkes wirtschaftliches, politisches und kulturelles Engagement in Mexiko und auf multilateraler Ebene eine enge Zusammenarbeit erwartet. Ein reger und hochrangiger gegenseitiger Besucheraustausch, u.a. zahlreiche Wirtschaftsdelegationen aus den Bundesländern knüpfen immer engere Verbindungen zwischen beiden Ländern.Berlin und Mexiko-Stadt sowie die Bundesländer Bayern und Jalisco sind durch einen Partnerschaftsvertrag verbunden. Auch Rheinland-Pfalz und Aguascalientes haben eine Partnerschaft begründet.

Die Außenminister beider Länder treffen sich häufig zu Konsultationen über bilaterale und multilaterale Fragen.

Verwandte Inhalte

nach oben